Die Wiederheiligung der Gebärmutter

An diesem Wochenende geht es um die Heilung, oder besser die Wiederheiligung der Gebärmutter, dem heiligen Raum in jeder Frau, in dem Schöpfung stattfindet und der durch Gewalt oder traumatische Erlebnisse, wie Vergewaltigung, Fehl- oder Totgeburt, Abtreibung, Operationen und andere sexuell-traumatische Erlebnisse entweiht worden sein kann. Diese Entweihung findet nicht immer körperlich statt. Das Gefühl nicht heil zu sein, kann auch durch verbale Verletzungen entstanden sein, oder die Ursache liegt im Dunkeln.

Es geht darum, ein Gefühl der Ganzheit wiederherzustellen und Dich mit Deiner Weiblichkeit, sowie der Göttin in Dir  zu verbinden. Durch sie können wir Stärke, Mut, Trost und Unterstützung finden. Sie ist unsere Urmutter, die seit Urzeiten in ihren drei Aspekten Jungfrau, Mutter und Alte Weise für uns da ist. Wir werden  einen Raum schaffen, in dem wir unserer Göttin begegnen können, einen inneren Tempel, in dem wir die eigene Stärke fühlen, in dem wir Heilung erfahren und Ihren Segen empfangen werden.

Redekreise, Meditationen, Körperspürübungen, Gesang und Tanz verbinden Körper, Geist und Seele und  bereiten auf das von Dolores Ashcroft-Nowicki (Direktorin von S.O.L. - Servants Of The Light) kreierte und von Jên Miller weitergegebene  Ritual vor.

Der Grund für die Teilnahme muß nicht im Kreis genannt werden. Ich führe mit jeder Frau ein Gespräch unter vier Augen.

Dieses Wochenende kann eine Therapie wertvoll unterstützen, oder als Anfang oder Ende einer solchen dienen. Vor- oder nachbereitend kann es hilfreich sein, Einzeltermine in meiner Praxis wahrzunehmen.

Voraussetzung zur Teilnahme ist ein Vorgespräch.

Es können maximal 8 Frauen teilnehmen.
  

Zum herunterladen:  

Download
Die Wiederheiligung der Gebärmutter 11./12. November 2017
Die Wiederheiligung der Gebärmutter Nov
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB